Zu unserer Geschichte

Image
Mit der Schließung des Gasthauses Buhr's im Jahr 1988 endete auch die Ära des Laientheaters (des Dorfabends). Denn auf der Festsaal-Bühne dieses Gasthauses wurden die plattdeutschen und hochdeutschen Einakter aufgeführt. Die Leitung hatte lange Zeit Margit Gerblich. Außerdem spielte das Brackeler Blasorchester, die Flötengruppe gab ein kleines Konzert und eine Abordnung der Turngruppe führte Tänze und Übungen vor.

Auf dem Dorffest 1994 wurde im großen Festzelt u.a. der Einakter „Die Pferdekur“ von Carl Siber aufgeführt. Die Leitung übernahm noch einmal Margit Gerblich.

Nach der 700 Jahr-Feier im Jahre 2000 kam die Idee auf, den "Dorfabend" unter neuer Leitung in der neu gebauten Brackeler Festhalle wieder aufleben zu lassen. Die Festhalle bekam eine mobile Bühne und es fanden sich viele engagierte Spieler und vor allem ein tolles Team von Helfern.

So konnten im März 2001 nach 13 Jahren Pause drei tolle Theaterabende mit Einaktern und Sketchen stattfinden. Zur Einleitung gab das Blasorchester Brackel ein 30-minütiges Konzert.

Aufgrund der guten Besucherzahlen wurden 2002 schon vier Vorstellungen gegeben, auch wieder mit dem Blasorchester Brackel und neu mit dem Posaunenchor. Und weil alles so gut angenommen wurde und wird, gibt es bei uns seit 2003 immer am Anfang des Jahres 5 Theateraufführungen.

Welche Stücke in Brackel bereits aufgeführt wurden, könnt Ihr der nachfolgenden Aufstellung entnehmen.

Die Stücke der Brackeler Theaterabende 2017 -Kassel-Süd -Emmas Laden -Dat neele Lästermuul


 

Die Theaterstücke 2016 - Dat Schwiegermonster - TV Movie Star - Hartpuckern


 

Die Stücke 2015: - Saure Drops - Silvesterknaller - verdächtig unschüllig


 

Oma Gretchen's neue Schuhe Dat Hörrohr - De niege Hoot - Kopfschmerztablettenkauf


 

Die aktuellen Stücke aus dem Jahr 2013. Eine Riesenschweinerei, Kattenjammer, de Alternativkeks, De Sekretär


 

2 Engel für BimBam, nochmal Glück hatt, ich tanze mit dir in den Himmel hinein, Dat Wunnerwark


 

Die verfixte Hose, Dat Menü, Schiller und Schaller, De Autodeef


 

Beim Camping sind die Nächte lang, Banküberfall, Beim Frisör und Twintig Deerns för Stüürmann Behrens.


 

Hase oder Hund, Na, wo hebbt ji denn de ole Schateken? und Krischan weet Rat


 

Nachts sünd all de Katten grau, Zweimal Kaffee, bitteschön, Sperrmüll und Tante Trudes Wohnung


 

Twee Dune, Zum Teufel mit der Vollwertkost, Tante Adele


 

Dat Stadtfrollein, Tick - Tack, Die Frühlingssuppe und Die alte Kommode


 

Es kommt Besuch, Die verflixte Rechenaufgabe, De Fischer un sien Fruuns, Zum Bahnhof? Ganz einfach! und Ade, du Jung- gesellentiet


 

Dat brennt, Alma und de Mann von Welt, Der Tor des Monats und Vertragt Euch


 

Der Notausgang und Alltomal Sünner


 

Jacke hie - Jacke da, Dat Echo, Dat qualmt ja blots, Das Standesamt und Gudrun hat Drillinge


 

Das lügenhafte Horoskop, Im Gepäck- netz, Supersparpreis und Een Buddel för Anne


 
Image

Zum Newsletter anmelden

aktuelle Bilder

SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage SliderImage

Die Spieltermine 2018

26.01.2018, 19:30 h
27.01.2018, 15:30 h
28.01.2018, 15:30 h
02.02.2018, 19:30 h
03.02.2018, 19:30 h

Weitere Informationen

Update

Letzte Änderung am 22.10.2017
   



Image
Die Brackeler Theatertruppe
Gartenstr. 5
21438 Brackel
Tel.: 04185-5367
eMail: info@brackel-theater.de
www.brackel-theater.de

Nichts in der Welt ist so ansteckend
wie Gelächter und gute Laune
(Charles Dickens 1812-1870)
© 2013 - 2017 by Theater Brackel